Wahrzeichen

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens

Allgemeines

Unter einem Wahrzeichen wird eines der Grundzeichen erkannt, die gemäß den Regeln des Humanitären Völkerrechts als Schutzzeichen in einem bewaffneten Konflikt oder als Kennzeichen für Organisationen der Bewegung verwendet werden. Die Menge dieser Grundzeichen ist 2009 mit dem dritten Zusatzprotokoll zu den Genfer Abkommen abschließend definiert worden.

Wahrzeichen in Gebrauch

Drei Wahrzeichen sind in Benutzung:

Der Rote Davidstern ist kein Wahrzeichen der Bewegung, jedoch er in Israel traditionell als Kennzeichen verwendet. Nicht mehr in Gebrauch aber noch völkerrechtlich geschützt ist der Rote Löwe mit Schwert und Sonne, der nur in Persien/Iran von 1924 bis 1980 verwendet wurde.[3]

Verworfene Wahrzeichen

Im Laufe der Geschichte gab es mehrere Vorschläge für weitere oder alternative Wahrzeichen und damit auch Schutzzeichen, die in einigen Fällen auch tatsächlich örtlich benutzt wurden: Roter Balken (Japan, verwendet), Rotes Dreieick (Niederlande), Rote Flamme (Siam), Rotes Hakenkreuz (Sri Lanka, Indien, China, Taiwan; verwendet), Rote Palme (Syrien), Rotes Lamm (Kongo-Léopoldville, verwendet), Rote Sonne (Japan, verwendet), Roter Stern (Simbabwe), Rotes Nashorn (Sudan), Rote Zeder (Libanon), Roter Torbogen (Afghanistan).

Weitere Informationen

Einzelnachweise und Erläuterungen

  1. Kurz vor dem Russisch-Osmanischen Krieg (1877–1878) informierte die Regierung des Osmanischen Reichs (1299–1922, Nachfolgerstaat ab 1923 ist die Türkei) die Schweiz als Depositarstaat der Genfer Abkommen über ihre Entscheidung, künftig den Roten Halbmond zu verwenden: [...] la Sublime Porte a autorisé la creation d'ambulances ottomanes, placées sous la regie et sous la sauvegarde de la Convention de Geneve, avec le drapeau et le brassard blancs, en substituant seulement le Croissant à la Croix rouge. En portant cette résolution a la connaissance de Votre Excellence, je viens La prier de vouloir bien prendre les mesures qu'Elle croirait nécessaires pour que le Croissant rouge sur fond blanc soit admis et respecté par les Puissances signataires de la Convention, comme signe de neutralisation au même degré et dans les mêmes conditions que la Croix rouge. [...]Le croissant rouge, in: Bulletin international des Sociétés de Secours aux Militaires blessés, Nr. 29, Januar 1877, Seiten 35–37.
  2. Das III. Zusatzprotokoll datiert vom 8. Dezember 2005, und die Ratifikation bzw. Akzession durch die Vertragsstaaten erfolgte in den Folgejahren.
  3. Wikipedia, Roter-Löwe-mit-Roter-Sonne-Gesellschaft Iran.