Verdienstauszeichnung

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens

Allgemeines

Eine Verdienstauszeichnung ist eine Auszeichnung des Deutschen Roten Kreuzes, die an interne und externe Personen oder Organisation verliehen wird, die sich um das DRK besonders verdient gemacht haben. Verdienstauszeichnungen werden meistens auf den Verbandstufen Kreisverband, Landesverband und Bundesverband und auch von den Rotkreuz-Gemeinschaften verliehen. Verdienstauszeichnungen werden auch auf internationaler Ebene vergeben. Daher gibt es viele Arten des Typs Auszeichnung. Der für die Zuteilung erforderliche Verdienst ist anders als bei einem Leistungsabzeichen typischerweise nicht genau bestimmt, so dass sie im Ermessen des verleihenden Organs liegt.

Beispiele

International

Henry-Dunant-Medaille (Bewegung)
Henry-Davison-Medaille (Föderation)
Florence-Nightingale-Medaille (Komitee)
Trofeo Massimo Ghio (Fiaccolata)

Bundesebene

Dankmedaille des Präsidenten
Ehrenzeichen des Deutschen Roten Kreuzes
Clementine-von-Wallmenich-Preis (1995–2016)
Ehrenmitglied
Ehrenpräsident

Landesebene

Humiroir (Baden)
Joachim von Winterfeldt-Menkin-Medaille (Brandenburg)
Ehrenmitglied (mehrere Landesverbände)
Ehrenpräsident (mehrere Landesverbände)

Kreisebene

Ehrenmitglied (je nach Satzung)
Ehrenpräsident (je nach Satzung)

Ortsebene

Ehrenmitglied (je nach Satzung)
Ehrenvorsitzender (je nach Satzung)

Weitere Informationen