Ehrenpräsident

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens
(Weitergeleitet von Ehrenvorsitzender)

Allgemeines

Die Funktion Ehrenpräsident ist in der Satzung des DRK-Bundesverbands und in seiner Auszeichnungsordnung nicht vorgesehen. Es handelt sich daher nicht um ein Amt wie das den Präsidenten, das mit Rechten oder Pflichten ausgestattet ist, und als Ehrung ist die Ehrenpräsidentschaft nicht weiter reguliert. Nach der Auszeichnungsordnung ist es möglich, das die Ehrenpräsidenten zugleich Ehrenmitglieder sind. Die Verleihung dieser Würdigung erfolgt auf Lebenszeit, so dass die Funktion mit dem Tod endet.

Auf Landesebene gab bzw. gibt es Ehrenpräsidenten zum Beispiel in Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Oldenburg, Sachsen und Schleswig-Holstein.

Auf Kreisebene gibt es hin und wieder ebenfalls diese Funktion, während sie in Ortsvereinen eher Ehrenvorsitzender heißt.

Beispiele (Bundesebene)

Zeitraum Person Vorheriges Amt
2017– Rudolf Seiters (1937–) Präsident des Bundesverbands (2003–2017)
2004–2019 Christoph Brückner (1929–2019) Präsident des DRK der DDR (1990), Vizepräsident des Bundesverbands (1991–2004)
1994–2008 Botho Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Hohenstein (1927–2008) Präsident des Bundesverbands (1982–1994)
1953–1964 Otto Buchwitz (1879–1964)

Die obigen Beispiele sind aus der Zeit des heutigen, 1950 im Westen und 1952 im Osten gegründeten Deutschen Roten Kreuzes. In der ersten Organisation dieses Namens, dem 1921 gegründeten DRK, gab es mit Joachim von Winterfeldt-Menkin (1865–1945) seit 1933 einen Ehrenpräsidenten.

Weitere Informationen