DRK-Dienstvorschrift 100

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens
(Weitergeleitet von Führung und Leitung im Einsatz)

Allgemeines

Die DRK-Dienstvorschrift 100 (DRK-DV 100) heißt auch Führung und Leitung im Einsatz. Sie beschreibt das Führungssystem zur Bewältigung von Einsätzen des Deutschen Roten Kreuzes und ist eng an gleichnamige Vorschriften der Bundesländer angelehnt[1], so dass die Führungssysteme miteinander kompatibel sind. Die zugrundelegende Methode ist das Führen mit Auftrag[2], die sich auch in den Führungsgrundsätzen findet.

Die Vorschrift regelt die Führungsorganisation[3], den Führungvorgang[4] und die Führungsmittel[5]. Die Regeln sind generisch und eine Umsetzung der betreffenden Katastrophenschutz-Dienstvorschrift (KatS-DV 100).

Die DRK-DV 100 ist eine Rahmenrichtlinie des Bundesverbands. Sie kann sowohl direkt von einem Landesverband angewendet werden, als auch durch eine an die regionale Situation angepasste Variante implementiert werden — wie in Westfalen-Lippe geschehen[6].

Bewertung

Für die erfolgreiche Zusammenarbeit bei größeren Schadenslagen, einschließlich des Katastrophenfalls, sind ein gemeinsames Verständnis des ordnungsgemäßen Führungvorgangs und kompatible Führungssysteme erforderlich. Oftmals wird die DRK DV 100 als schwerfällig angesehen und insbesondere bei größeren Sanitätswachdiensten nicht konsequent angewandt. Dadurch fehlen dann sowohl Strukturen für ein unerwartetes Aufwachsen der Lage, und eine praxisnahe Übungsmöglichkeit für die seltenen Einsätze als Katastrophenschutz wird nicht genutzt.

Weitere Informationen

Einzelnachweise und Erläuterungen

  1. So erklärt sich die Zahl 100 in der Bezeichnung.
  2. Deutsches Rotes Kreuz, DRK-Dienstvorschrift 100. Führung und Leitung im Einsatz, Bonn 2000, Abschnitt 2.3.2: Auftragstaktik als Führungskonzeption.
  3. a.a.O., Abschnitt 3.2.
  4. a.a.O., Abschnitt 3.3.
  5. a.a.O., Abschnitt 3.4.
  6. Deutsches Rotes Kreuz, Landesverband Westfalen-Lippe, DRK-Dienstvorschrift 100. Ausgabe Westfalen-Lippe. Führung und Leitung im Einsatz, Münster 2001.