9. November

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens

Ereignisse

1954 — Anerkennung des DRK der DDR durch das IKRK

Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) erkannte am 9. November 1954 das DRK der DDR als Nationale Gesellschaft der DDR an.

1990 — Beitrittserklärung der Landesverbände des DRK der DDR zum DRK der BRD

Am 9. November 1990 erklärten die sechs neu gegründeten Landesverbände des DRK der DDR ihren Beitritt zum Bundesverband, der auf einer Bundesversammlung in der damaligen Bundesschule ihre Aufnahme beschloss. Die Vereinigung der beiden Gesellschaften vom Deutschen Roten Kreuz wurde daraufhin am 1. Januar 1991 vollzogen. Das DRK der DDR löste sich zum 31. Dezember 1990 auf.

2017 — Verleihung der Henry-Dunant-Medaille an Michael Bothe

Am 9. November 2017 wurde Prof. Dr. jur. Michael Bothe (1938-) die Henry-Dunant-Medaille verliehen. Dabei handelt es sich um die höchste Auszeichnung der Bewegung.[1]

Einzelnachweise

  1. Deutsches Rotes Kreuz, Professor Michael Bothe erhält die Henry-Dunant-Medaille, Berlin/Antalya, 10. November 2017.