Albert-Schweizer-Komitee

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens

Allgemeines

Das Albert-Schweizer-Komitee (ASK) war eine nicht selbstständige Einrichtung des DRK der DDR, die vom 28. Januar 1963 bis zum Ende der DDR und des DRK der DDR, 1990, in dessen Trägerschaft bestand. Das Komitee unterstützte die Initiative von Albert Schweizer (1875–1965) in Gabun finanziell und nutzte sein positives Image für das die Deutsche Demokratische Republik (DDR) und das DRK der DDR ideell.

Nach der Wende

Seit dem 27. September 1990 führt der eigenständige Verein Albert-Schweizer-Komitee e.V. die Tätigkeit des Komitees unabhängig vom Deutschen Roten Kreuz fort.

Weitere Informationen