Bayerisches Zentrum für besondere Einsatzlagen

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens

Allgemeines

Das Bayerische Zentrum für besondere Einsatzlagen (BayZBE) in Windischeschenbach (Oberpfalz) ist eine gemeinsame Bildungseinrichtung der Hilfsorganisationen in Bayern, das unter der Federführung des Bayerischen Rotes Kreuzes aufgebaut wurde und vom Freistaat Bayern unterstützt wird. Träger der Einrichtung ist die am 28. August 2019 eingetragene Bayerisches Zentrum für besondere Einsatzlagen gGmbH mit Sitz in München, an der neben den BRK der Malteser Hilfsdienst und die bayerischen Landesverbände des Arbeiter-Samariter-Bunds und der Johanniter-Unfall-Hilfe als Gesellschafter beteiligt sind.

Die Einrichtung bietet die Möglichkeit, Extremsituationen wie Terroranschläge, Amokläufe oder Naturkatastrophen zu simulieren, um die ehrenamtlichen Einsatzkräfte darauf praktisch vorbereiten zu können. Zu diesem Zweck wird unter anderem eine Simulationshalle errichtet, die die realistische Darstellung solcher Lagen erlaubt. Die gemeinsame Besonderheit der zu simulierenden Lagen besteht in der hohen Gefährdung für die Einsatzkräfte.

Weitere Informationen