Mobile Medizinische Versorgungseinheit

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens
(Weitergeleitet von MMVe)

Allgemeines

Die Mobile Medizinische Versorgungseinheit (MMVe) ist eine mobile Arztpraxis des Deutschen Roten Kreuzes. Sie gehört zur Bundesvorhaltung des DRK-Bundesverbands und damit zum organisationseigenem Katastrophenschutz. Sie besteht aus einem Sattelauflieger, dessen Innenraum in zwei Behandlungsräume und einem Warteraum aufgeteilt ist.

Ausstattung

Die Ausstattung entspricht mit unter anderem Labor und Sonografie einer kleinen Arztpraxis. Das Fahrzeug unterscheidet sich auch darüber hinaus von den im Sanitätswachdienst verbreiteten mobilen Sanitätsstationen: Es ist nicht nur auf kurze Einsätze bei Veranstaltungen und einer bloß sanitätsdienstlichen Versorgung ausgerichtet, sondern für Einsätze in länger betriebenen Notunterkünften und bei anderen Lagen. Dazu ist es mit einer eigenen Strom- und Wasserversorgung ausgerüstet und führt medizinisches Verbrauchsmaterial für eine Woche mit.

Ergänzt wird der Sattelauflieger durch zwei Krankentransportfahrzeuge, die auch für Patienten mit leicht ansteckenden Krankheiten vorbereitet sind (Infektions-Krankentransportwagen, I-KTW). Dazu haben die Allradfahrzeuge eine Anlage zur Selbstdesinfektion eingebaut.

Standorte

Der Bundesverband hat vier MMVe beschafft. Drei werden von den Landesverbänden Baden-Württemberg (Kirchheim unter Teck), Hessen (Fritzlar) und Schleswig-Holstein (Schwentinental) betreut und sind in die jeweiligen Landesvorhaltungen integriert. Die vierte MMVe hat ihren Standort beim Bundesverband selbst in Berlin.

Weitere Informationen