Blutspendedienst West

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens

Allgemeines

Die DRK-Blutspendedienst West gGmbH mit Sitz in Ratingen ist der gemeinsame Blutspendedienst der Landesverbände Nordrhein (37,5 %), Rheinland-Pfalz (21,25 %), Saarland (3,75 %) und Westfalen-Lippe (37,5 %). Er ist an der Westdeutschen SpenderZentrale (WSZE) (50 %) und an der GFE Blut (33,3 %) beteiligt.

Das Rotkreuz-Büro NRW vertritt die Interessen des Blutspendedienst West bei der Landesregierung und dem Landtag von Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf.

Geschichte

Die Blutspendedienst der Landesverbände D.R.K. Nordrhein und Westfalen, gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung wurde am 9. März 1951 in Essen als Tochtergesellschaft der beiden Landesverbände in Nordrhein-Westfalen, Nordrhein und Westfalen-Lippe, gegründet. In 2002 fusionierte sie mit dem DRK-Blutspendedienst des Landesverbands Saarland und des Landesverbands Rheinland-Pfalz zur heutigen DRK-Blutspendedienst West gGmbH der Landesverbände Nordrhein, Westfalen-Lippe, Rheinland-Pfalz und Saarland.

Weitere Informationen