19. September

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens

Ereignis

Am 19. September 1945 löste die Sowjetische Militäradministration als De-Facto-Regierung der Sowjetischen Besatzungszone in ihrem Zuständigkeitsgebiet das Deutsche Rote Kreuz mit allen seinen Untergliederungen auf.[1]

1954 wurde mit dem DRK der DDR eine neue Nationale Gesellschaft für die inzwischen gegründete Deutsche Demokratische Republik (DDR) geschaffen. Die Gesellschaft bestand bis 1991.

Weitere Informationen

Einzelnachweise

  1. Dieter Riesenberger, Das Deutsche Rote Kreuz. Eine Geschichte 1864–1990, Paderborn 2002 (ISBN 978-3506772602), Seite 380.