Fachkraftabzeichen

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens

Allgemeines

Ein Fachkraftabzeichen ist ein Qualifikationsabzeichen für Ärzte und nicht-ärztliches Rettungsdienstpersonal, sei es ehrenamtlich oder hauptamtlich.[1] Der Begriff wird in der Dienstbekleidungsvorschrift nicht verwendet; es handelt sich um die Terminologie des Landesverbands Hessen gefolgt. Ein Fachkraftabzeichen ist rund, hat einen Durchmesser von 8 cm und wird üblicherweise vorne auf die Einsatzjacke geklettet.

Mögliche Fachkraftabzeichen

Der Bundesverband hat die Fachkraftabzeichen Arzt, Notarzt, Rettungsassistent, Rettungssanitäter und Rettungshelfer vorgesehen.[2] Durch die Einführung des neuen Berufsbilds kommt Notfallsanitäter dazu. Weitere Varianten werden durch Hersteller und Verkäufer eingeführt. Sie finden durch Unkenntnis oder Ignoranz der Ordnung Verbreitung. Darüber hinaus erweitern auch Landesverbände ihrerseits die möglichen Abzeichen.

Weitere Informationen

Einzelnachweise

  1. Deutsches Rotes Kreuz, Dienstbekleidungsvorschrift für die Gemeinschaften Bereitschaften und Wasserwacht, Berlin 2014, Abschnitt B.3.2.2.
  2. a.a.O.