Reisedokument

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens

Allgemeines

Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) kann für einen — wegen zum Beispiel Krieg oder Vertreibung — geflüchteten Menschen ein Reisedokument ausstellen. Das kostenlose ICRC travel document hilft Betroffenen ohne Reisepass ihres Staates, ein Land zu erreichen, das sie aufnimmt und ihnen Sicherheit bietet, oder in ihre eigene Heimat zurückzukehren.[1] Es ist kein Nachweis der Identität oder der Nationalität der Person.[2] Es ist kein amtlicher Personalausweis oder Reisepass.

Keine Anerkennung in Deutschland

Reisedokumente des IKRK berechtigen nicht zur Einreise in die Europäische Union oder in den Schengen-Raum. Daher werden sie in Deutschland nicht anerkannt.[3]

Das Deutsche Rote Kreuz stellt keine Reisedokumente aus.

Weitere Informationen

Einzelnachweise

  1. ICRC.org, Restoring Family Links - Other services.
  2. Österreichisches Rotes Kreuz, Reisedokumente des Roten Kreuzes — Antworten auf Ihre Fragen.
  3. Sächsisches Staatsministerium des Innern, Kleine Anfrage des Abgeordneten Carsten Hütter (AfD), Drucksache 6/13234 des Sächsischen Landtags, Dresden 2018.