Saigon

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens

Historische Bedeutung

Während des Vietnamkriegs (1955–1975) entsandte das Deutsche Rote Kreuz das Hospitalschiff Helgoland, um verletzten und erkrankten Menschen zu helfen. Vom 3. Oktober 1966 an ankerte es vor Saigon (heute: Ho-Chi-Minh-Stadt) und leistete medizinische Hilfe. Der Einsatz dort dauerte knapp ein Jahr. Anschließend fuhr es weiter nach Đà Nẵng, wo es bis Ende 1971 blieb.

Weitere Informationen