Frauenmilchbank

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens
(Weitergeleitet von FMB)

Allgemeines

Eine Frauenmilchbank (FMB; auch Muttermilchbank) hält die gespendete Milch einer Frau vor, um damit bei der Ernährung von Säuglingen zu helfen, die von ihren eigenen Müttern keine Muttermilch bekommen können. Das Blut der Spenderinnen wird auf Krankheiten hin untersucht, um eine Ansteckung des Säuglings zu verhindern.

Verbindung zum Blutspendedienst

Ein Blutspendedienst bietet gute Voraussetzungen, um eine Frauenmilchbank zu betreiben. Zum Beispiel der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen betreibt seit 2019 eine solche Einrichtung in Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Frankfurt.[1] Anders als im Blutspendewesen wird kein Medikament, sondern ein Lebensmittel hergestellt. Daher sind beispielsweise Rückstellproben erforderlich.

Weitere Informationen

Einzelnachweise

  1. FAZ.net, Erste Muttermilchbank Hessens eröffnet, 15. Juli 2019.