DRK-Medienpreis

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens

Allgemeines

Der DRK-Medienpreis ist eine Leistungsauszeichnung, die der DRK Kreisverband Bremen, der dem DRK Landesverband Bremen angehört, seit 2004 für bundesweite, journalistische Leistungen vergibt, die die Grundsätze der Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung besonders berücksichtigen. In den ersten Jahren wurde der Preis nur an Journalisten aus Bremen vergeben. Seit 2007 ist er ein bundesweiter Preis.

Kategorien

Der Preis wird in drei Kategorien verliehen: Print (Zeitungen, Zeitschriften), Hörfunk und Fernsehen. Die Preise sind jeweils mit einem Preisgeld von 10.000 Euro dotiert, das durch Sponsoren aufgebracht wird. In 2020 gab es erstmals einen Sonderpreis für eine Leistung in sozialen Medien. In der Jury, die die Preisträger auswählt, sind ausschließlich Journalisten vertreten.

Bewertung

Die Praxis der Vergabe des DRK-Medienpreises zeigt einen geringen Bezug zur Tätigkeit des Deutschen Roten Kreuzes auf. Nur wenige ausgezeichnete Beiträge beziehen sich auf das DRK oder die Bewegung.

Weitere Informationen