Yoga

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens

Allgemeines

Yoga konzentriert sich sowohl auf den Körper, als auch auf den Geist und zielt dabei auf die dadurch entstehende allgemeine Gesundheit ab. Dabei gibt es verschiedenen Arten. Diese unterscheiden sich in den Schwerpunkten Asanas (Körperhaltungen), Pranayamas (Atemübungen) und Mediation. Das Hatha-Yoga ist hierbei die weltweit am häufigsten praktizierte Art, jedoch bei weitem nicht die einzige. Die regelmäßige Ausübung wird sowohl von Ärzten, als auch Physiotherapeuten empfohlen, da es wissenschaftlich erwiesen körperliche Beschwerden, wie etwa Durchblutungsstörungen, Rückenschmerzen und Migräne lindert. Auch Depressionen, Schlafstörungen und Stress kann hier vorgebeugt werden. Es wird jedoch davon abgeraten, Yoga alleine zu erlernen, da die fehlerhafte Ausübung zu dauerhaften Schäden an Muskeln und Gelenken führen kann. Erfahrene Lehrer passen daher die Übungen an den einzelnen Schüler an. Durch die vielseitigen körperlichen Bewegungen fördert es die Beweglichkeit und die allgemeine Fitness. Verschiedene meditative Übungen, wie etwa Atemübungen, gehen hierbei nicht nur auf Stressbewältigung und Entspannung ein, sondern fördern gleichzeitig auch die Flexibilität und den Gleichgewichtssinn.

DRK und Yoga

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bietet den Gesundheitskurs Yoga im Rahmen seiner Gesundheitsprogramme an. Dabei handelt es sich um offene Angebote der Wohlfahrtspflege. Inhaltlich handelt es sich dabei um Hatha-Yoga. Die Qualifizierung der Ausbilder erfolgt in fünf Modulen, wobei die ersten vier Module je 42 und das fünfte Modul 16 Unterrichtseinheiten.[1] Die Modulen sollen mit einem Abstand von jeweils einem halben Jahr besucht werden, wodurch sich zusammen mit Selbststudium und Hospitationen eine Ausbildungszeit von insgesamt zwei Jahren und ein Gesamtaufwand von 320 Unterrichtseinheiten ergibt.[2] Künftige Ausbilder müssen bereits mindestens zwei Jahre Erfahrung mit Hatha-Yoga haben.[3]

Weitere Informationen

Einzelnachweise

  1. Deutsches Rotes Kreuz, Ausbildungsordnung DRK-Gesundheitsprogramme, Berlin 2014, Abschnitt 10, Seiten 51–55.
  2. a.a.O., Abschnitt 5.6.
  3. a.a.O., Abschnitt 5.1.