Ordnung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens
K (Übergreifende Ordnungen)
K (Ausbildungsordnungen)
Zeile 22: Zeile 22:
 
== Ausbildungsordnungen ==
 
== Ausbildungsordnungen ==
 
Jede geregelte Ausbildung hat eine [[Ausbildungsordnung]].
 
Jede geregelte Ausbildung hat eine [[Ausbildungsordnung]].
 +
 +
== Weitere Ordnungen ==
 +
Es gab eine Dienstbekleidungsordnung, die durch die [[Dienstbekleidungsvorschrift]] abgelöst wurde, um ein höheres Maß an Verbindlichkeit auszudrücken.

Version vom 13. Juni 2019, 09:44 Uhr

Allgemeines

Ordnungen im Deutschen Roten Kreuz sind Regularien außerhalb der Satzungen, die denselben Grad an Verbindlichkeit haben. Sie behandeln Themen, bei denen es öfter Bedarf an Anpassungen geben kann, als dies bei den Satzungen der Fall ist. Damit sie leichter geändert werden können, reicht die einfache Mehrheit eines Ausschusses, mit ggf. anschließender Bestätigung durch ein weiteres Gremium.

Übergreifende Ordnungen

Es gibt einige wenige Ordnungen allgemeiner Natur, die auf Bundesebene beschlossen werden. Beispiele:

Diese Ordnungen werden nur selten geändert. Es gibt einige landesspezifische Versionen mit Ergänzungen.

Ordnungen der Gemeinschaften

Jede Rotkreuz-Gemeinschaft hat eine Ordnung:

Diese Ordnungen unterliegen dem föderalen Prinzip und werden von jedem Landesverband selbst festgelegt. Dabei orientieren sich die Landesverbände an einer Bundesordnung der jeweiligen Gemeinschaft, deren Inhalte teilweise verbindlich umzusetzen sind.

Ausbildungsordnungen

Jede geregelte Ausbildung hat eine Ausbildungsordnung.

Weitere Ordnungen

Es gab eine Dienstbekleidungsordnung, die durch die Dienstbekleidungsvorschrift abgelöst wurde, um ein höheres Maß an Verbindlichkeit auszudrücken.