Gemeinsame allgemeine Regeln für die ehrenamtliche Tätigkeit im DRK: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens
K (Allgemeines)
K (Inhalt (Beispiele))
 
Zeile 10: Zeile 10:
 
* Die Leistungskräfte der [[Gemeinschaften]] haben Wahlämter, d.h. die Angehörigen der Gemeinschaften entscheiden darüber, wer die Gemeinschaft leiten soll. (Artikel 6)
 
* Die Leistungskräfte der [[Gemeinschaften]] haben Wahlämter, d.h. die Angehörigen der Gemeinschaften entscheiden darüber, wer die Gemeinschaft leiten soll. (Artikel 6)
 
* Die [[Gemeinschaften]] dürfen eigene [[Logos|Logos]] ("Embleme") führen. (Artikel 11) Davon machen die [[Bergwacht]], das [[Jugendrotkreuz]] und die [[Wasserwacht]] mit ihren {{Sonderlogos}} Gebrauch, in [[Bayern]] darüber hinaus auch die [[Bereitschaften]].
 
* Die [[Gemeinschaften]] dürfen eigene [[Logos|Logos]] ("Embleme") führen. (Artikel 11) Davon machen die [[Bergwacht]], das [[Jugendrotkreuz]] und die [[Wasserwacht]] mit ihren {{Sonderlogos}} Gebrauch, in [[Bayern]] darüber hinaus auch die [[Bereitschaften]].
 +
* Das [[DRK]] stellt den {{Angehörigen}} der [[Gemeinschaften]] einen [[Mitgliedsausweis]] aus (Artikel 13).
 
* Personalakten der ehrenamtlich Mitwirkenden werden in den "Geschäftsstellen" geführt (Artikel 14), in der Regel also in den (immer {{hauptamtlich}} geführten) [[Kreisgeschäftsstelle|Kreisgeschäftsstellen]].
 
* Personalakten der ehrenamtlich Mitwirkenden werden in den "Geschäftsstellen" geführt (Artikel 14), in der Regel also in den (immer {{hauptamtlich}} geführten) [[Kreisgeschäftsstelle|Kreisgeschäftsstellen]].
  

Aktuelle Version vom 13. Juli 2019, 09:35 Uhr

Allgemeines

Die Gemeinsamen allgemeinen Regeln für die ehrenamtliche Tätigkeit im DRK sind ein grundlegendes, kompaktes Regelwerk für das Ehrenamt im Deutschen Roten Kreuz, deren erste Version 1996 von der Bundesversammlung beschlossen wurde. Seitdem gab es kleine Ergänzungen, aber das Regelwerk veränderte sich insgesamt wenig. Es ist Präambel und Bestandteil aller Ordnungen der Gemeinschaften.

Inhalt (Beispiele)

Weitere Informationen

Einzelnachweise

  1. Diese Regel wurde daher auch im DRK-Server fest implementiert.