Hauptadjudantur

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens

Allgemeines

Die Hauptadjudantur war ein Amt im Präsidium des Deutschen Roten Kreuzes (1937–1945) in der Zeit des Nationalsozialismus (1933–1945). Es wurde im Rahmen der Umstrukturierung am 29. Juni 1937 geschaffen. Über die Hauptadjudantur lief der gesamte Briefverkehr mit der damaligen Hauptverwaltung des DRK, wodurch es eine bedeutende Stellung innerhalb dieser Behörde hatte.[1] Die Funktion wurde fast während der gesamten Zeit von Ferdinand Berning (1907–?) wahrgenommen.

Weitere Informationen

Einzelnachweise