7. Juli

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens

Ereignis

1953 — Gründung der Arbeitsgemeinschaft für Blutspende in Hessen

Am 7. Juli 1953 fand eine Besprechung des Landesverbands Hessen mit dem Land Hessen und der Stadt Frankfurt am Main statt. Als Ergebnis wurde eine Arbeitsgemeinschaft mit dem Namen Blutspendedienst Hessen des Deutschen Roten Kreuzes gegründet, die einer der Vorläufer des heutigen DRK-Blutspendedienstes Baden-Württemberg-Hessen ist. Die Stadt wurde 1963 Gesellschafterin ist bis heute beteiligt, während die Anteile des Landes vom Landesverband Hessen übernommen wurden.

1954 — Erstes Gespräch zwischen den beiden Deutschen Roten Kreuzen

Am 7. Juli 1954 fand das erste Gespräch zwischen dem Deutschen Roten Kreuz der Bundesrepublik Deutschland, das am 4. Februar 1950 gegründet worden war, und dem DRK der DDR, das am 23. Oktober 1952 gegründet worden war, statt.

Weitere Informationen