12. April

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens

Ereignis

Am 12. April 1869 nannte sich der am 20. Oktober 1864 gegründete Mecklenburgische Centralverein für die Pflege im Felde verwundeter und erkrankter Krieger in Mecklenburgischer Landesverein für die Pflege im Felde verwundeter und erkrankter Krieger um. Es war die Nationale Gesellschaft im Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin, das am 9. März 1895 den Genfer Abkommen von 1864 beigetreten war. Am 28. März 1889 änderte er seinen Namen erneut, diesmal zu Mecklenburgischer Landesverein vom Rothen Kreuz.

Weitere Informationen