Tagung zum Humanitären Völkerrecht

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens

Allgemeines

Die Tagung zum Humanitären Völkerrecht ist eine seit 1990 stattfindende, jährliche Veranstaltung in Ettlingen bei Karlsruhe. Sie wird gemeinsam vom Bundesministerium der Verteidigung (Zentrale Ausbildungseinrichtung für die Rechtspflege der Bundeswehr, ZAR)[1] und dem Deutschen Roten Kreuz (Bundesverband und Landesverband Baden-Württemberg) durchgeführt. Die Veranstaltung dauert zwei Tage.

Themen

Jede Tagung hat ein Leitthema, zu dem Vorträge ausgewählte Aspekte betrachten. Das können sowohl aktuelle als auch historische Fragestellungen sein. Das Niveau ist das einer wissenschaftlichen Tagung, und es tragen entsprechend qualifizierte Referenten vor.

Weitere Informationen

Einzelnachweise