Roter Kristall

Aus Roter Kreis - Enzyklopädie des Rotkreuz-Wissens

Allgemeines

Red Crystal empty.svg

Der Rote Kristall ist neben dem Roten Kreuz und dem Roten Halbmond eines der drei Wahrzeichen, die von der Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung und als Schutzzeichen in Konflikten verwendet werden.

Mit der Schaffung des Roten Kristalls durch das III. Zusatzprotokoll 2005 zu den Genfer Abkommen (Humanitäres Völkerrecht) wurde die Frage der Wahrzeichen bis auf Weiteres abschließend geregelt.[1] Die Regelung im Zusatzprotokoll führt auch zu seiner offiziellen Bezeichnung als Zeichen des III. Protokolls.[2] Die tatsächlich verwendete Bezeichnung ist unter anderem dadurch motiviert, dass im Englischen die Namen aller drei Wahrzeichen dieselben Initialen haben: Red Cross, Red Crescent, Red Crystal.

Der Rote Kristall erreichte bisher (2020) nicht denselben Status wie das Rote Kreuz und der Rote Halbmond, weil ihm dieselbe universelle Akzeptanz fehlt. Nur die Hälfte der Vertragsstaaten der Genfer Abkommen wurde auch Vertragsstaat des III. Zusatzprotokolls.

Verwendung als Kennzeichen

Eine Verwendung als Kennzeichen, das heißt im Logo einer Nationalen Gesellschaft ist grundsätzlich möglich.[3] Derzeit (2020) gibt es keine solche Gesellschaft, daher wird der Rote Kristall nur als Schutzzeichen oder als Wahrzeichen für Marketingzwecke benutzt. Die Nationale Gesellschaft in Israel nutzt als Kennzeichen weiter den Roten Davidstern.

Verwendung als Schutzzeichen

Der Rote Kristall hat gegenüber dem Roten Kristall und dem Roten Halbmond die Besonderheit, dass er variiert werden darf. In seine Mitte kann eines der anderen Schutzzeichen (einschließlich des Roten Löwen mit Schwert und Sonne) oder eine Kombination dieser (üblich ist nur die Kombination aus Roten Kreuz und Rotem Halbmond) gesetzt werden. Auch möglich ist ein bisher schon verwendetes Kennzeichen, was praktisch nur auf den Roten Davidstern zutrifft. Daraus ergeben sich die folgenden möglichen Varianten:

Eine Variation ist nicht notwendig. Der Rote Kristall kann auch ohne Inhalt verwendet werden. Das hat keinen Einfluss auf seine Schutzwirkung.

Verworfene Alternativen

Im Laufe der Geschichte gab es mehrere Vorschläge für weitere oder alternative Wahrzeichen und damit auch Schutzzeichen, die in einigen Fällen auch tatsächlich örtlich benutzt wurden: Roter Balken (Japan, verwendet), Rotes Dreieick (Niederlande), Rote Flamme (Siam), Rotes Hakenkreuz (Sri Lanka, Indien, China, Taiwan; verwendet), Rote Palme (Syrien), Rotes Lamm (Kongo-Léopoldville, verwendet), Rote Sonne (Japan, verwendet), Roter Stern (Simbabwe), Rotes Nashorn (Sudan), Rote Zeder (Libanon), Roter Torbogen (Afghanistan).

Weitere Informationen

Einzelnachweise